Zapfino Herzogenaurach
Zapfino Herzogenaurach
  »Startseite

Zapfino Herzogenaurach Rezepte
Weihnachtsmenü-Rezept für 4 Personen

    Vorspeise:
    Selbstgemachte Bandnudeln mit Tomatensoße (natürlich geht es auch mit gekauften Nudeln)

    Zutaten für die Nudeln:
    400 gr Mehl
    4  Eier
    4 EL Zapfinos kaltgepresstes Olivenöl aus der Toskana oder Trüffelöl oder Steinpilzöl

    Alle Zutaten gut verkneten und zu einer Kugel formen und für ca. 1 Stunde in Frischhaltefolie eingepackt, in den Kühlschrank geben. Den gekühlten Teig dünn ausrollen und in ca. 1cm breite Streifen schneiden. Damit die Nudeln nicht zusammenkleben, mit etwas Mehl bestäuben und leicht vermengen. Kann man auch sehr gut schon 1-2 Tage vorbereiten. Die Nudeln ins kochende Salzwasser geben und ca. 4-5 Minuten kochen.

    Zutaten für die Tomatensoße:
    1 Bund Petersilie
    2 Zehen Knoblauch (geht auch ohne)
    300 gr Zwiebeln (in kleine Stücke schneiden)
    800 gr Schältomaten (gibt es sehr gute aus der Dose, gerade jetzt im Winter)
    2 TL Thymian
    1 TL Gemüsebrühe
    1 TL Pfeffer
    4 EL Zapfino Aceto Balsamico ca.10 Jahre alt
    10-20gr Zucker (nach Geschmack)
    3 EL Zapfinos kaltgepresstes Olivenöl aus der Toskana
    60 gr Tomatenmark
    200 ml Sahne

    Zwiebeln und Knoblauch im Olivenöl andünsten. Dann alle Zutaten langsam dazugeben und 20 Minuten leicht köcheln lassen. Sahne hinzufügen und weitere 10 Minuten köcheln lassen, ganz zum Schluss die Petersilie hinzufügen und alles gut pürieren.


    Hauptspeise:
    Winterlicher Schweinebraten mit Rotkohl

    Zutaten:
    1 kg Schweinebraten
    6 EL und 1 EL Zapfino Gourmet Honig Senf
    100 ml Gemüsebrühe
    100 ml Milch
    100 ml Rotwein
    3 EL Zapfino Traubenkernöl
    2 Knoblauchzehen geschält (muss nicht unbedingt sein)
    Majoran, Lorbeerblätter
    1 Apfel
    1 Rotkohl
    etwas Salz und Punschgewürz

    Zubereitung:
    Backofen auf 175 Grad vorheizen. Fleisch waschen, trocken tupfen und mit etwas Traubenkernöl einreiben. Dann würzen mit Pfeffer und Salz. In einem Bräter mit etwas Öl gut von allen Seiten anbraten. Majoran, Knoblauch und Lorbeerblätter hinzufügen und kurz mit braten. Anschließend die Gewürze wieder entfernen. Mit Rotwein ablöschen und mit 100 ml warmen Wasser auffüllen und mit etwas Salz nachwürzen und einkochen lassen.
    Mischen Sie nun 6 EL von dem Zapfino Honigsenf mit der Gemüsebrühe, Milch, Salz und etwas Pfeffer und verrühren alles mit dem Schneebesen. Die Hälfte dieser Soße geben Sie dann zur Soße im Bräter und schieben diese für 2 Stunden in den Ofen. Zwischendurch geben Sie nach und nach den Rest der Soße über den Braten, so wird er schön knusprig und saftig.
    Als Beilage passt ganz wunderbar winterliches Rotkraut. Egal ob gekauftes oder frisches – einfach die gewürfelten Äpfel und das Punschgewürz dazugeben, zum verfeinern. Allerdings sollte man das Punschgewürz vorher in einen Teefilter geben.


    Nachtisch:
    Ein göttlicher Genuss

    Zutaten:
    500 gr Naturjoghurt 3,5%
    180 gr Zucker
    400 ml Sahne (geschlagen)
    1 Spritzer Zitrone

    Joghurt, Zucker und Zitrone gut verrühren. Die geschlagene Sahne unterheben. Dann brauchen Sie ein großes Sieb mit einer Auffangschüssel. Die Masse in ein sauberes Geschirrtuch geben und in das Sieb legen. In den Kühlschrank stellen und über Nacht gut abtropfen lassen. Am nächsten Tag die Masse kurz vor dem Servieren auf eine Platte stürzen. Dazu schmecken Früchte und/oder der leckere Zapfino Eierlikör. Ebenso gut passt auch unser Himbeer-Limes oder unser feiner Lebkuchen-Sahne-Likör.

 

 

Haben Sie noch Fragen?
Rufen Sie uns einfach an Tel. 09132 / 83 65 65
oder schreiben eine Mail.

 
 

»Startseite      »Top      »Impressum